Vom 1. bis 8. Juni 2024 war ich wieder mit NSK Motorradreisen unterwegs. Diesmal ging es nach Polen und in die Masuren.

Danzig, Marienburg und die Masurische Seenplatte mit dem Motorrad erleben ist schon etwas Besonderes! Besucht mit mir im neuen Europa einmalige Naturlandschaften und gleichzeitig Jahrhunderte alte Geschichte. Fernab vom Massentourismus warten auf uns unzählige Seen und riesige Wälder! Dieses, auf fantastisch kleinen hügeligen und geschwungenen Straßen, kann nur ein Eldorado für Motorradfahrer sein! Sensationell ist auch der Besuch der alten Hafenstadt Danzig. Lasst Euch bei einer Stadtführung vom Charme der Altstadt verzaubern. Natürlich darf bei solch einer Rundreise die Kaschubische Schweiz nicht fehlen.

Die Videos zur Tour gibt es hier zu sehen. Es werden mehrere Teile, da ein einzelnes Video einfach zu lang wäre: Polen und Masuren 2024 (Playlist)

1.6.24: Magdeburg – Stettin

Na, seid ihr bereit für die nächste Abenteueretappe nach einer geruhsamen Nacht und einem epischen Frühstücks-Battle? Wir düsen durchs Brandenburger Seengebiet und das Löwenberger Land, zügig auf den Landstraßen Richtung Prenzlau. Am Unteruckersee machen wir die letzte Rast in Deutschland, bevor wir ins „Neue Europa“ eintauchen. Unser Hotel in Stettin steht schon parat für die erste Nacht in Polen – mal sehen, was die Stadt so draufhat! Let’s rock this road trip! 🚀🍳🤘

2.6.24: Stettin – Kaschubische Schweiz – Danzig

Ein neuer Tag, eine neue Chance für Spaß und Abenteuer! Wir düsen über Pomorskie nach Szczecinek, immer weiter gen Osten! Die Straßen werden kurviger und hügeliger mit jedem Kilometer – ein Paradies für unsere Bikes! Durch Miastko und Bytow, mitten durch die Kaschubische Schweiz, brettern wir nach Szymbark. Und dann ab in die Action nach Danzig! Check-in im Hotel im Herzen der Stadt, bevor wir abends die Altstadt bei einer Tour unsicher machen. Die Bernsteingasse, die alte Post und das goldene Tor – hier wimmelt es vor Cafés und Möglichkeiten zum Chillen. Abendessen im 4****Hotel, denn wir wissen, wie man das Leben genießt! 🏍🍽️💥

3.6.24: Marienburg – Oberländischer Kanal – Sensburg

Heute steuern wir das Masuren-Paradies an – ab geht’s über die Weichsel in Richtung Frische Nehrung! Auf Landstraßen cruisen wir nach Marienburg, wo die größte Backsteinburg Europas auf uns wartet – ein echtes Must-See! Natürlich lassen wir uns von einem lokalen Guide die Highlights zeigen. Nach einer Stärkung in einem örtlichen Restaurant düsen wir zum Oberländischen Kanal – vielleicht erleben wir dort das Spektakel eines Schiffes auf Schienen! Weiter geht’s entlang der ersten Masurischen Seen, durch Wälder und auf verlassenen kurvigen Straßen nach Sensburg. Unser Basislager erwartet uns dort mit 4****-Komfort direkt am malerischen Schloßsee. Strand, Pool, Fitnesscenter, Sauna – hier ist für alles gesorgt! 🏰🌊🚗

4.6.24: Masuren pur gepaart mit deutscher Geschichte

Ein actiongeladener Tag steht auf dem Plan, und wir stürzen uns mitten ins Herz der Masurischen Seenplatte! Erstes Ziel: Rastenburg, wo deutsche Geschichte auf uns wartet. Ab zur ehemaligen Führerhauptquartier Wolfsschanze – hier gibt’s nicht nur Stauffenbergs Attentats-Gedenkstätte, sondern auch versteckte Bunkeranlagen zum Entdecken! Dann geht’s weiter durch malerische Alleen entlang der Seen bis nach Steinort. Im Schloss Lehndorff machen wir eine chillige Pause. Auf dem Rückweg gönnen wir uns noch einen Stop an der Heiligen Linde Wallfahrtskirche – barocker Prunk im Norden Polens! Let’s rock this historical road trip! 🏰🌲🚗

5.6.24: Johannisberger Heide

Nach dem morgendlichen Krafttanken stürzen wir uns in die wilden Weiten der Johannisberger Heide, dem größten Waldgebiet hier in der Gegend. Auf kleinen Straßen cruisen wir durch diese Naturidylle, wo es scheint, als hätte die Zeit hier eine Pause eingelegt. Und hey, wer hätte gedacht, dass wir auf Bauern mit ihren Pferdefuhrwerken treffen würden – echte Zeitreise Vibes! Mittags machen wir Halt in Rydzewo, direkt am See, und gönnen uns in einem altmodischen Gasthaus eine Zeitreise zurück in die preußische Ära – mit original masurischen Gerichten, versteht sich! Gestärkt düsen wir weiter durch die Alleen, immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Über Gizycko und Wegorzewo geht’s zum Masurischen Kanal, wo deutsche Geschichte wieder auf uns wartet, bis wir schließlich wie die Kurvenkönige zurück zu unserem Basishotel fahren. Let’s rock this nature road trip! 🌳🏍🍽️

6.6.24: Tausend Seen bis zum Ende

Auf ins Abenteuer nach Nikolaiken, dem Hotspot der Masuren und Mekka des polnischen Wasserspaßes! Schnapp dir ein Eis, Kaffee oder Cappuccino auf der schicken Promenade und genieße den Ausblick auf die traumhafte Landschaft. Weiter nordöstlich durch die masurische Seenplatte geht’s Richtung Goldap – bekannt für seine süßen Leckereien und ganz nah an der russischen Grenze. Wir düsen bis zum Grenzschlagbaum, wo wir kurz vor dem Abenteuer stehen! Auf kurvigen Straßen geht’s dann ins Dorf Reszel, für den ultimativen Masuren-Blick! Danach ab ins Hotel zur Poolparty – vielleicht feuert der Koch sogar den Grill an! Egal wie, es heißt langsam Tschüss sagen zu den Masuren – aber wir kommen wieder! 🍦🛥️🍔

7.6.24: Sensburg – Torun (Thorn)

Heute geht’s auf den Landstraßen-Express von Biskupiec nach Olsztyn – die hügeligen Seen sind Vergangenheit, aber dafür cruisen wir gemütlich durch die polnische Schönheit. Über winzige Teerbänder und das malerische Örtchen Ostroda landen wir schließlich in Torun, der Hood von Astronom Kopernikus. Hier checken wir ins Hotel mitten im Geschehen ein und tauchen ein in das UNESCO-Weltkulturerbe der Altstadt. Fast alles hier ist mittelalterlich, bis auf ein paar Straßenzüge aus dem 19. Jahrhundert – ein Mix aus Vergangenheit und Gegenwart! Mit ‘ner geführten Tour entdecken wir die Schätze der Stadt, und abends geht’s auf Kneipentour direkt an der Weichsel. Cheers to that! 🏰🌃🍻

8.6.24: Richtung Westen

Heute stehen nochmal Landschaft und Biker-Spaß auf dem Programm! Orte wie Unislaw und Koronowo locken uns mit ihren charmanten Straßen zu entspanntem Cruisen. Die Tucheler Heide mit ihrem kurvigen Asphalt bringt uns zum Grinsen – das ist doch echtes Biker-Paradies! Über Kapiewo düsen wir zum letzten Hotel in der Nähe von Frankfurt/Oder, aber hey, wir sind immer noch auf der polnischen Seite! Das schicke Hotel im Stadtzentrum wartet schon auf uns – bereit für ein letztes Abenteuer vor dem Abschied! 🏍🛣️🏨

9.6.24: Heimreise

Nach einem weiteren Frühstücks-Battle ist es Zeit für unseren Roadtrip-Abschied. An der Grenze bei Frankfurt/Oder heißt es dann: Tschüss, Adios, Bye-bye! Spätestens in Fürstenwalde endet unsere gemeinsame Reise, aber wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja bald wieder – oder zumindest im Netz! 🍳🚗👋